Afrika-Workshop.de

Willkommen auf Africa Workshop Organisation e.V., GGSA e.V. und Partner

 
   

Archiv: vergangene Veranstaltungen

November 2010

Tag der Begegnung: Das Leben im Äquator -
Turn- und Versammlungshalle, Stuttgart-Ost

 

Ab 17 Uhr gibt es Musik, Gespräch und Tanz mit Menschen aus der Region. Herr Schneider ehemaliger Präsident des Landtages von Baden Württemberg unterstützt mit einer Stiftung Burundi, Uganda, Ruanda, Tansania und Rep. Dem. Kongo. Herr Artur Epp von Nostalgie Tours zeigt in einem DVD-Vortrag verschiedene Ländern.  
Er berichtet über seine Reisen in diesen Regionen.
Ab 19 Uhr , Reisevortrag von Daniela und Oliver Hahn
Sie berichten über die "Muzungus in Afrika – über ihr Motorradabenteuer im Osten des schwarzen Kontinents":
Wilde Tiere, verwegene Pisten und das breite Lächeln der freundlichen Menschen begrüßen Daniela und Oliver Hahn auf Ihrer Motorradreise durch den Osten Afrikas. Das Abenteuer beginnt an der wunderbar feinsandigen Küste des Indischen Ozeans in Mombasa. Der beeindruckende Kilimanjaro, der faszinierenden Queen Elisabeth National Park in Uganda und der riesige Victoriasee sowie der einmalige Ngorongorokrater sind Etappenziele, die den Betrachter nicht mehr loslassen. Schritt für Schritt, Kilometer um Kilometer nehmen die beiden den afrikanischen Pulsschlag und den Rhythmus des schwarzen Kontinents in sich auf. Lasst Euch gefangen nehmen von den Eindrücken dieser besonderen Reise. Anschließend Gedankenaustausch.

 

Oktober 2010

Benefizkonzert CLEAN Africa - Forum 3



Mehr Info HIER

 

 

Oktober 2010

EZRA - Arthaus Filmtheater Stuttgart DELPHI Kino

Spielfilm von Newton I. Aduaka, Nigeria/F, 2007, 105 min, OmU
in Kooperation mit CLEANAFRICA e.V. und Terre des Hommes Deutschland e.V. Arbeitsgruppe Stuttgart

Jede Präsidentenwahl in Afrika bringt mit sich Folgen. Einer davon ist Zivilkrieg. Nach dem Ende eines Krieges entsteht in allen Regionen der Welt bewaffnete Konflikte, die meisten davon werden innerhalb der regionalen Grenzen ausgetragen mit verheerenden Folgen für die Bevölkerung und die Entwicklung des Landes. Nach Ablaufen der Konflikte bleiben hinterher Menschen die den Krieg überlebt haben, jedoch mit Dauerhaftem und vielleicht lebenslange Verletzungen. Manche diese Menschen beteiligen sich aktiv im Krieg, andere sind Objekte der Kriegsszene. Kindersoldaten sind sowohl Täter und Opfer der Zivilkriege. Welchen Beitrag leistet die Industrieländer dabei? Was können die Öffentlichkeit, Diaspora, und NRO's für die betroffene tun? In dieser Veranstaltung wollen wir anhand von konkreten Beispielen die Ursachen, Folgen und Entwicklungsstrategien anschauen und gemeinsam diskutieren. Hier dazu ist die Öffentlichkeit eingeladen.

Mittelpunkt der Veranstaltung ist der Film "EZRA": Im Jahr 2000 dienten 300,000 Kinder als Soldaten in bewaffneten Konflikten in über dreißig Ländern der Erde. Fast 120,000 dieser Kinder kämpften in verschiedenen Konflikten des Afrikanischen Kontinents. EZRA ist eine fiktionale Geschichte, inspiriert vom realen Sierra Leone Konflikt. Der Film dreht sich um ein Ereignis: eine grauenhafte Attacke auf ein Dorf von mit Drogen zugedröhnten Rebellen. Die Ereignisse dieser Nacht werden rekonstruiert aus den Erinnerungen dreier Zeugen: Ezra, einem Ex- Soldaten, seiner Schwester Onitcha, die stumm ist und Cynthia, Ezra's Kriegs-Kameradin. Was wie eine Aussöhnung schien gerät schnell zum Prozeß, als Onitcha das Geheimnis lüftet, welches sie vor ihrem Bruder verborgen hielt.

 

 

Oktober 2010

Mamoundé - Ich gehe. Tanz/Theater (Ojiwa International e.V.)

Darsteller: Ida S. Ouhé, Nestor Gahé
Musik: Bakary Koné

Juni 2010 Teilnahme am Wettweberb Ein Bild sagt mehr als 100 Worte, Ndwenga e.V.
 
 

 

Navigationsmenü


Aktuelles

Geschichte

Projekte

Treffen

Links

Archiv

Kontakt

Zurück zur Hauptseite


www.virtuemarttemplates.com
 

Copyright 2010 2010 Afrika-Workshop.de. All Rights Reserved.
Dreamweaver Templates Resources